www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Blues CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Blues CDs.

Übersicht

Neue Blues CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

ANA POPOVIC “UNCONDITIONAL”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Ana Popovic - Unconditional

TITELVERZEICHNIS:

1.  Fearless
2.  Count Me In
3.  Unconditional
4.  Rest Rewind
5.  Slideshow
6.  Business As Usual
7.  Your Love Ain’t Easy
8.  Work Song
9.  Summer Rain
10. Voodoo Woman
11. One Room Country
12. Soulful Dress

Label: Electro Groove Records
Webseite: http://www.eclectogroove.com/

Zeit:

3:16
4:54
3:52
3:38
5:22
3:22
4:15
4:01
4:36
4:11
6:33
2:53

xxx
xxx

BLUES

Für Fans von: Rory Gallagher - Robert Cray - Carolyn Wonderland

SERBIEN

Fearless“ ist das erste Stück des fünften Studio Albums, das die serbische Gitarristin ANA POPOVIC veröffentlicht hat. Furchtlos war die Dame noch nie gewesen, denn sonst hätte sie sich niemals behaupten können in der von gitarrenschwingenden Männern dominierten  rauhen Blueswelt. Nun ja, mittlerweile gibt es eine Susan Tedeschi, eine Carolyn Wonderland und noch ein paar andere Mädels, die den etablierten “Bluesmen” ordentlich Dampf unterm Hintern machen. Derek Trucks war da ganz clever, indem er seine Susan einfach „vom Markt weggeehelicht” hat, um sie seiner eigenen Band einzuverleiben. Anderen wie beispielsweise Janiva Magness ist ähnliches passiert und wenn sich die gute Ana weiterhin so freizügig präsentiert wie auf dem Cover der aktuellen CD, wird ihr das Schicksal von Frau Tedeschi längerfristig nicht erspart bleiben (*). Die ersten Scheichs sollen sich bereits ein paar Popovic-Platten bei amzon.com bestellt haben; ist mir zu Ohren gekommen.

Qualitativ kann mit der serbischen Ana sowieso keine der anderen Bluesdamen mithalten (okay, eventuell die bereits erwähnte Carolyn W.) stilistisch ist sie beinflusst von B. B. King, Buddy Guy oder Albert Collins – im treibenden Slidegitarrenrocker „Count Me In“ spielt sie gar Licks von der Güteklasse eines Rory Gallagher (aus dessen besten Phase, als der irische Gitarrenhero die Alben „Top Prioritiy“ oder „Against The Grain“ veröffentlicht hatte). Mundharmonikaspezialist Jason Ricci liefert sich mit der Gitarristin eine regelrechte Schlacht. Der Titelsong „Unconditional“ ist gefühlvoll, funky und intensiv zugleich, hier zeigt sich ein ums andere Mal, dass die 35jährige auch gut bei Stimme ist, mit dem folgenden „Rest Rewind“ packt sie ein lockeres „sweetsouliges“ R’n’B Masterpiece aus, in der instrumentalen „Slideshow“ gibt es ein tolles Duett mit Sonny Landreth.

Übrigens – bei den 12 Songs des Albums (Spielzeit: 51:00) wird sie von weiteren hochkarätigen Gästen & Session Musikern wie Galvin Turner, dem Louisiana Schlagzeuger Doug Belote, dem Pianisten David Torkanowsky (spielte schon für Jamie Cullam und Diana Krall) oder Jon Cleary (Eric Burdon, Bonnie Raitt) unterstützt. Highlights: Das bluesfunkige „Your Love Ain’t Real“, in dem Ana auf Gänsehaut verursachende Art & Weise die „eiskalten“ Licks von Albert Collins zum Leben erweckt, das swingende Mojo-Groove-Monster „Voodoo Woman“ und mit dem tollen poprockigen „Summer Rain“ hat sie sogar an ein Stück für alle Blueseinsteiger gedacht.

Fazit: Die von der US Medienfirma Shore Fire Media als „European Blues Goddess“ bezeichnete serbische Gitarristin ANA POPOVIC glänzt mit einem der besten Blues Alben des Jahres. Und an Alle, die sich noch irgendwo Hoffnung gemacht haben (he,he!): Die Musikerin hat im April 2010 ihren Manager geheiratet und erwartet demnächst ihr erstes Kind!

VÖ: 16.08.11

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.anapopovic.com/ 

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxx

xxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx