www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Blues CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Blues CDs.

Übersicht

Neue Blues CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

HUGH LAURIE “LET THEM TALK”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Hugh Laurie - Let Them Talk

1.  St. James Infirmary
2.  You Don’t Know My Mind
3.  Six Cold Feet
4.  Buddy Bolden’s Blues
5.  Battle Of Jericho
6.  After You’ve Gone (feat. Dr. John)
7.  Swanee River
8.  The Whale Has Swallowed Me
9.  John Henry (feat. Irma Thomas)
10. Police Dog Blues
11. Tipitina
12. Winin’ Boy Blues
13. They’re Red Hot
14. Baby, Please Make A Chance (ft. Tom Jones)
15. Let Them Talk

6:25
3:39
4:55
3:12
3:47
4:09
2:43
3:37
3:34
3:33
5:06
2:59
1:11
4:57
4:10

BLUES

Für Fans von: Tom Waits - Delbert McClinton - Lonnie Mack

USA

Ab und zu bekomme ich auch noch mit, was in der (ach so schnöden) Welt um mich herum vorgeht und dann begebe ich mich aus meinem musikalischen Schneckenhaus, um irdischen Genüssen zu fröhnen, schaue mir ein Fussballspiel meines geliebten BVB an, gehe in ein lokales Konzert oder stolpere über irgendeine TV-Sendung. Ich weiss nicht mehr, welche es war, aber es war eine der Käse-Sendungen, in denen irgendein Moderator 4 lustige Leute vor sich sitzen hat, einfache bis mittelschwere Pippifax-Fragen stellt, die dann von den Gästen beantwortet werden müssen. Wer schneller auf einen Buzzer haut, darf die Frage beantworten und macht sich dann am Ende des Wettstreits um 20.000 Euro reicher auf den Nachhauseweg . Zuvor wird noch 10 Minuten diskutiert, ob und warum man sich für A, B, C oder doch D entscheiden soll. Hochqualitative TV Sendungen im Jahr 2011

Eine dieser Fragen, die ich so am Rande mitbekam: Welcher Schauspieler hat 2011 ein Blues Album veröffentlicht? Vier Namen standen da – Richard Gere, Michael Douglas, Harvey Keitel und ein gewisser Hugh Laurie. Es war der Letztgenannte, von dem ich bisher nicht einen einzigen Film gesehen hatte. Weil in mir irgendwo ein Gen einer neugierigen Katze schlummert - wahrscheinlich bin ich selbst eine in einem Menschenleib Wiedergeborene - war ich jetzt aber doch neugierig geworden auf das Blues Album dieses Hugh Laurie!

Das Album war zwar physikalisch gerade nicht verfügbar, wurde aber dank amazon.de digital zum Download angeboten. Hinein ins Album! Der erste Song überrascht bereits. Wer mit einem Old School Blues Album rechnet, darf sich getäuscht sehen. Zunächst gibt es ein 1 ½ minütiges solo Intro im 6minütigen Song „St. James Infirmary“ in dem der Schauspieler selbst am Piano sitzt und sich gedankenverloren in den Song hineinschaukelt. Ruhig & sentimental. „You Don’t Know My Mind“ bringt gleich ein volle New Orleans Blues Breitseite: Mandolinen, Marschpauke, Gospel Chor und verhalten im Hintergrund spielende Gitarrenlicks. Hugh Laurie singt mit starker Stimme, bluesig, rauchig, alter Specht! Geile Nummer! Und er bleibt in New Orleans. „Six Cold Feet“ ist ein tpyischer schleppender Begräbnissong, bei dem man sich die mit einem Sarg tragende schwankende Gesellschaft vor dem geistigen Auge vorstellen kann. Das Alto Saxophone weint mit sonorer Stimme und füllt die Pausen zwischen Laurie’s Gesang. Ein bisschen Ragtime Feel gibt es im „Buddy Bolden’s Blues“ und aus dem alten abgenudelten Spiritual „Battle Of Jericho“ nacht er ein exquisites Gospel-Stückchen.

In „After You’ve Gone“ hat er gemeinsam Spass mit DR. JOHN - in „Swanee River“ lässt er einen gnadenlos swingenden Boogie Woogie vom Stapel. Der kompakte Soundteppich wird veredelt durch eine wild aufspielende Violine und zackiges Akkordeonspiel. Abwechslung ist Trumpf! Mit „The Whale Has Swallowed Me“ folgt ein wundervoller akustischer und intensiv-dramaturgisch aufbauender Blues. Laurie singt klasse, muss ich noch einmal feststellen. Der swingende Piano Blues präsentiert mit „Irma Thomas“ eine ganz Grosse ihres Fachs. Scharfe Nummer! Den „Police Dog Blues“ bringt er alleine und akustisch, „Tipitina“ ist groovy & funky & erinnert mich an die alten Stevie Wonder Nummern aus den 70er Jahren. Ganz heissen Stoff gibt es am Ende: „Baby, Please Make A Change“ präsentiert als Gäste Tom Jones & Irma Thomas.

Bisher hat HUGH LAURIE mehr “Voice Acting” Tätigkeiten ausgeübt als reale Schauspielerrollen, aber eigentlich könnte der 52jährige auch eine Singer/Songwriter Karriere starten, denn Alben wie dieses braucht die Welt, wir Blues Fans gieren danach. Hoffentlich war es keine einmalige Sache!

VÖ: 09.05.11

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.hughlaurie.net/http://hughlaurieblues.com/ 

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxx

xxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx