www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Blues CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Blues CDs.

Übersicht

Neue Blues CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

PAT TRAVERS “BLUES ON FIRE”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Pat Travers - Blues On Fire

1.  Black Dog Blues
2.  Nobody’s Fault But Mine
3.  Black Water Blues
4.  Meat Shakin’ Woman
5.  Easy Rider Blues
6.  Nobody Knows You When You’re Down And Out
7.  Bulldozer Blues
8.  You can’t Get That Stuff No More
9.  Dark Night Blues
10. Rock Island Blues
11. Jailhouse Blues
12. Death Letter

Label: Cleopatra Records
Website: www.cleorecs.com/

BLUES ROCK

Für Fans von: Rory Gallagher - Johnny Winter - John Campbell

KANADA

Alter Schwede (*)! Ein neues Album von PAT TRAVERS. Der kanadische Gitarrist, dessen Phrasierungen und Soli ich Ende der 1970er Jahre regelrecht „aufgefressen“ habe, um sie in mein eigenes Gitarrenspiel einzuverleiben. Er war neben Rory Gallagher, Johnny Winter, Arlen Roth und Ernie Isley (von den Isley Brothers) einer der Gitarristen, die mich wesentlich beeinflusst haben! Irgendwann Mitte der 80er Jahre war bei Pat die Luft raus und ich habe mich dann – auch weil ich mich dann als DJ eher in der Techno/House/Remix-Ecke ganz anders orientiert habe – gar nicht mehr um seine Platten gekümmert. Ende der 1990er Jahre habe ich mir ein paar seiner inzwischen zahlreich veröffentlichten Scheiben gekauft, aber bis heute noch gar nicht angehört. Jetzt liegt also eine nagelneue CD „Blues On Fire“ im Rezensionsstapel, weil ich im Promotion-Pool von Cleopatra Records bin. Zufälle gibt’s!

Der heutige PAT TRAVERS klingt „heavybluesrockig“ wie zu seinen besten Zeiten und ich bin  überrascht! „Nobody’s Fault But Mine“ kannte ich bisher von „Led Zeppelin“, „John Campbell“ und „Tom Jones“, der kanadische Musiker bringt hier eine ganz scharfe Mississippi-Delta-Blues-Slidegitarren-Version des Klassikers! Und Pat Travers hört sich unglaublicher Weise an wie die „gutturale“ Ausgabe vn Tom Waits. Und damit ist auch die Richtlinie für die folgenden (insgesamt 12) Stücke abgesteckt: Es gibt keine Eigenkompositionen, sondern eine Menge Standards der Blues & Rock’n’Roll Historie, die der Kanadier in seinen Versionen vorträgt. Musik von “Blind Blake” (“Black Dog Blues”)”, “Blind Boy Fuller” (“Meat Shakin’ Woman”), “Tampa Red” (“You Can’t Get Stuff No More”), “Blind Willie McTell” (“Dark Night Blues”) oder “Bessie Smith” (“Black Water Blues”). Eigentlich so notwendig wie ein Kropf, aber qualitativ erstklassig inszeniert und wer auf guten Gitarren-Boogie-Blues- Rock steht und sich schon immer für die Musik von PAT TRAVERS begeistert hat, wird auch dieses Album gerne hören. Begleitet wird der 58jährige übrigens von Doug Bare (Piano, Orgel), Carl Cleaver (Piano) und Sean Shannon (Schlagzeug), den Rest (Gitarren, Bass, Vocals) hat der Chef selbst erledigt.

INFO: Cleopatra Records ist ein kalifornisches Label, das 1992 von Brian Perera gegründet wurde, den ich sogar Mitte der 80er Jahre kennen gelernt hatte, als er selbst noch Musik in einer Cover Band gespielt hat in Huntington Beach. Das Label hat sich spezialisiert auf Re-Issues von “Out Of Print” Platten und auf die Veröffentlichung von Cover Versionen. Ende August kommt eine Special Edition mit einer Live DVD der “O’Jays” in die Läden und da freue ich mich schon jetzt besonders drauf!

(*) derzeitiger Lieblingsausruf von Dr. Music, mit dem er Erstaunen oder Begeisterung kund tut!

Wen es interessiert, ich habe hier mal ein paar Links zusammengetragen mit meinen 5 “Pat Travers-Faves”. Auf Videoclips habe ich verzichtet, weil diese Songs a) meistens nicht in guter Videoqualität vorliegen und b) von deutschen Fans aufgrund der immer noch andauernden Youtube-Gema-Querelen nicht angesehen werden können:

https://youtu.be/uM0weRWS6EA

https://youtu.be/6z_YChE-ZXo

https://youtu.be/oBf1e6WWWA0 

https://youtu.be/1deQ9FWKmKE 

https://youtu.be/L_2Yxke1wGY 

VÖ: 31.07.12

Verfügbar: CD & digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.pattravers.com/  

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx